Online-Sitzung


Beginn: 2021-04-22 19:30
Ende:
Veransstaltungsort: Online-WebEx

Da es immernoch nicht absehbar ist, wann wir uns wieder in gemütlicher Runde über aktuelle politische Entwicklungen austauschen können, treffen wir uns nächste Woche am Donnerstag, den 22.04. um 19:30 Uhr zu einer Online-Sitzung.

Inhaltlich wird es vor allem um die vergangene Landtagswahl gehen, bei der wir in Tauberbischosfheim sogar leicht zulegen konnten, auch wenn das Gesamtergebnis am Ende natürlich nicht zufriedenstellend war. Gemeinsam werden wir überlegen, wie wir uns als Ortsverein in den Bundestagswahlkampf einbringen können. Außerdem wird uns aus dem Gemeinderat berichtet werden und wir richten einen Blick auf die Iniatiative für einen Radweg zwischen Tbb und Würzburg.

Das Meeting findet über WebEx statt und wurde uns vom Regionalzentrum in Heilbronn eingerichtet.

Mit dem PC, einem Tablet oder einem Handy können Sie über diesen Link beitreten:

https://konferenz.spd.de/orion/joinmeeting.do?MTID=m4881a5bfa7211939fe9d1413bb4e7b89

Meeting-Kennnummer: 999 948 667

Wenn Sie diesem Link folgen, sollte eigentlich alles klappen. Eventuell macht es Sinn, sich vorher das Programm oder die App von „Cisco WebEx“ zu installieren. Eine Teilnahme ist aber auch über den Browser möglich.

Mit dem Telefon können Sie über diese Nummer beitreten: 

+493025993993

Dort ruft ihr einfach an und gebt dann nach Aufforderung diesen Zugriffscode ein: 999 948 667


Deine Stadt mitgestalten

Du willst etwas bewegen und deine Heimatstadt mitgestalten?

Werde Mitglied und mach mit.

Die nächsten Termine



23
Sep

Jahreshauptversammlung
Gasthaus zum Engel, Untere Torstraße 28, Dittigheim


14
Aug

Radeln und Reden mit Anja Lotz
Frankenbad - Vitry-Allee



22
Apr

Online-Sitzung
Online-WebEx


WebSozis.de


26. November | Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert

Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de